Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.
OK
IECA-Seminar "Sicherheitskonzepte für (Groß-)veranstaltungen" in Berlin

JETZT IM APP STORE VERFÜGBAR
  • Schnelle Seminaranmeldung
  • Aktuelle Informationen
  • Direkter Kalendereintrag

26.04.2018 | Veranstaltungsplanung, aber sicher! – Sicherheitskonzepte für (Groß-)veranstaltungen

Die Versammlungsstättenverordnungen in den einzelnen Bundesländern bzw. die Betriebsverordnung in Berlin stellen bestimmte Anforderungen an den Betrieb von Versammlungsstätten. Häufig werden Veranstaltungen jedoch in Gebäuden oder auf Freiflächen durchgeführt, die keine baurechtliche Genehmigung als Versammlungsstätte haben. Hier sind dann sog. Einzelgenehmigungen einzuholen und im Rahmen des Sicherheitskonzeptes festzustellen, ob der Veranstaltungsort für die geplante Veranstaltung geeignet ist.


Diese Sicherheitskonzepte sind mit den zuständigen Behörden abzustimmen und die Veranstaltung ist auf Gefährdungen zu untersuchen. Bei Veranstaltungen können von ganz unterschiedlichen Aspekten Gefährdungen ausgehen. Häufig werden bei der Erstellung solcher Sicherheitskonzepte nur Teilaspekte, wie die Zahl von Ordnungskräften oder Brandsicherheitswachen, berücksichtigt und die Bedeutung eines funktionierenden Gesamtkonzeptes unterschätzt. Ein Sicherheitskonzept muss daher auch Fragen zum Veranstaltungsort, dem Publikum, dem Programm, der Technik, An- und Abfahrt, aber auch zu Gefährdungen von Einflüssen außerhalb des Veranstaltungsbereiches beantworten.

 

Seminarinhalte

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:

  • Welche Rechtsnormen sind bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und speziell bei der Erstellung von Sicherheitskonzepten zu beachten?
  • Eignung der Versammlungsstätte für bestimmte Veranstaltungen
    – Veranstaltungen in sog. „Off-Locations“
  • Gefährdungen in Versammlungsstätten und bei Open-Air-Veranstaltungen
    Wie und wer ermittelt diese Gefährdungen?
  • Mögliche Inhalte und Aufbau eines Sicherheitskonzeptes
  • Einsatz von Ordnungsdiensten, Brandsicherheitswachen und Sanitätsdienst, etc.
  • Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden, wie Polizei, Feuerwehr, etc.
  • Vorstellung von aktuellen Veröffentlichungen der Bundesländer oder
    anderer Institutionen zu dem Thema

 

Zielgruppe
Mitarbeiter und Führungskräfte, die für die Durchführung und Genehmigung von
Veranstaltungen zuständig sind.

 

Seminardauer
1 Tag
9.30 – 17.00 Uhr

 

Teilnehmergebühr
329,– Euro (zzgl. gesetzlicher Mwst.)
(inkl. Tagungsgetränke, Mittagessen und Seminarunterlagen)

 

Teilnehmerzahl
Mind. 7, max. 15 Teilnehmer

 

Seminarort
Dependance Geschäftsstelle Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)

Oranienburger Str. 22

10178 Berlin-Mitte


Seminarangebot

Die Seminare der Internationalen Event- und Congress-Akademie bieten den Teilnehmenden eine große Bandbreite aktueller Themen aus der Veranstaltungsbranche. Von Projektmanagement, Eventcontrolling und Versammlungsstättenverordnung über Datenschutz und Compliance bis hin zu klassischen und neuen Marketinginstrumenten – wir unterstützen Sie bei Ihrer beruflichen Weiterentwicklung und stellen Ihnen Experten aus allen relevanten Disziplinen zur Seite.

IECA

Internationale Event- &
Congress Akademie 

Rosengartenplatz 2
68161 Mannheim

Isabelle Zwingenberger 
fon: +49 (0) 621-4106-140
info@ieca-mannheim.de

> vCard speichern

Isabelle Zwingenberger

Seminarcode: