Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.
OK
International Event Organiser (IHK): Teilnehmende auf Exkursion in Wien! - Internationale Event- und Congress-Akademie (IECA)

News

30.04.2019

Die Teilnehmenden des Lehrgangs zum International Event Organiser (IHK) verbrachten Ende April ein spannendes Kurswochenende in der österreichischen Hauptstadt Wien.

Laut Studie der International Congress and Convention Association (ICCA) ist Wien eine der führenden Meetingdestinationen weltweit. Das liegt sicherlich auch an der beeindruckenden Meetinginfrastruktur auf kompakter Fläche. Mitten in Europa gelegen, mit perfekter Anbindung und über 439 Hotels mit 33.730 Zimmern, drei unterschiedlichen Konferenzzentren, 96 Meetinghotels und über 150 außergewöhnlichen Locations bietet Wien optimale Voraussetzungen für internationale Kongresse, Messen, Events und Tagungen.

Erste Station der Exkursion war die Reed Messe. Mit Frau Spreitzenbarth, Marketing & Project Coordinator im Vienna Convention Bureau und Frau Fleischhacker, Sales Manager Austria der Reed Messe, konnten die Teilnehmenden einen Einblick ins Messe- und Kongresswesen Wiens gewinnen. Es wurde deutlich, wie wichtig die Zusammenarbeit für die Vermarktung des Standorts ist. Interessant war insbesondere die Betreiberkonstellation, das auf Outsourcing basierende Geschäftsmodell, die bauliche Entwicklung der Messe und die Verbindung zur benachbarten Wirtschaftsuniversität. Der Rundgang durch die sehr variabel gestaltbaren Messehallen rundete die vorab erhaltenen Informationen lebendig ab.

Im Anschluss beeindruckte Magdalena Gurtner-Koepf, Senior Manager Sales & Business Development HOFBURG Vienna, die Teilnehmenden mit einer Führung durch das Kongress- und Veranstaltungszentrum HOFBURG. Über einen Zeitraum von 700 Jahren haben österreichische Herrscher die Wiener Hofburg zur kaiserlichen Residenz ausgebaut. Das führt dazu, dass ein Rundgang durch das Gebäude gleichzeitig auch immer ein Rundgang durch die Kunstgeschichte ist und sich Trakte der unterschiedlichsten Epochen eindrucksvoll zusammenfügen. Mit diesem besonderen historischen Charme beiheimatet die HOFBURG Vienna heutzutage beispielsweise festliche Galabankette, rauschende Bälle sowie repräsentative Kongresse.

In den Räumlichkeiten der Österreichischen Nationalbibliothek war es für die Teilnehmenden faszinierend zu sehen, dass zwischen den alten Schriften in allen Sprachen und Bereichen Veranstaltungen, wie Modenschauen oder auch Hochzeiten, stattfinden können. Mit diesem Flair kann man als Veranstalter den Gästen eine einmalige Erfahrung mitgeben und das haben Frau Prischl und Frau Fischmeister, Abteilung Sponsoring und Event Management, hervorragend präsentiert.

Nach diesem spannenden Programm inspirierte Zukunfsforscher Andreas Reiter schließlich die Teilnehmenden bei einem Abendessen. In gemütlicher Atmosphäre rundete die Diskussion zu den Megatrends unserer Zeit und den Trends in der Eventbranche den ersten Exkursionstag ab.

Am darauffolgenden Tag war  der Besuch des Novomatic Forums, in dessen Räumlichkeiten Veranstaltungen aller Art stattfinden, ein weiteres Highlight des Wochenendes. Durch das Zusammenspiel von historischer und denkmalgeschützter Bausubstanz und einer High-Tech Ausstattung wird hier ein einzigartiges Flair geschaffen, dass jede Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis macht.

Das Novomatic Forum stellte für die Teilnehmenden auch einen Raum zur Verfügung und so konnten dort noch interessante Vorträge von Mitgliedern der Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe Wien der Freizeit und Sportbetriebe, gehört werden. Dort referierte Ursula Müllner, Geschäftsführerin von Fairanstaltung, über die Organisation von nachhaltigen Veranstaltungen in Österreich. Erik Kastner, Geschäftsführer von OPUS Eventsberichtete in einem fesselnden Vortrag aus dem spannenden Agenturalltag. Abschließend gab Dr. Klaus Christian Vögl, Wirtschaftskammer Wien, einen Überblick über das österreichische Veranstaltungsrecht und zog außerdem einen Vergleich zu der deutschen Versammlungsstättenverordnung.

Am Nachmittag führte uns Martin Oesterreich, Operations Manager, durch das 25hours Hotel im Museumsquartier. Die Teilnehmenden zeigten sich beeindruckt mit welcher Detailverliebtheit das Hoteldesign die Gäste in die bunte Zirkuswelt von Artisten, Clowns und Elefanten entführt. Durch seine zahlreichen „instagrammable“ Spots kann das Hotel auf Eigenmarketing nahezu verzichten und lässt vielmehr die Schnapschüsse von Gästen, Bloggern und Influencern in sozialen Netzwerken für sich sprechen. Ebenso im Sinne des „Prater und Zoo“-Designs gehalten sind auch die vielfältigen Eventlocations des Hotels. Die farbenfrohen Räumlichkeiten Dachboden, Freiräume und co. bieten schier unendliche Möglichkeiten für Veranstaltungen aller Art. Auf dem stadtbekannten Dachboden des Hotels konnten die Teilnehmenden die Exkursion in geselliger Runde und mit spektakulärem Blick über die Wiener City ausklingen lassen.

Wir danken unseren Partnern vor Ort für die spannenden Tage in Wien und die interessanten Einblicke!

Neugierig? Der nächste Lehrgang zum International Event Organiser (IHK) startet am 04. Oktober 2019 – jetzt kostenlos informieren!

 

 

 

Kontakt:

Internationale Event- &
Congress Akademie
Rosengartenplatz 2
68161 Mannheim

Isabelle Zwingenberger 
fon: +49 (0) 621-4106-140
info@ieca-mannheim.de

> vCard speichern

 

Bitte bewerten Sie uns:
Erfahrungen & Bewertungen zu Internationale Event- & Congress-Akademie